Bericht zum Benefizkonzert!

Der Straßenchor ist inzwischen schon eine feste Institution in der Zwölf Apostel Gemeinde und deshalb lag es nahe, das unser Chorleiter sich nach seinem Engagement für Obdachlose, Suchtkranke und psychisch Kranke auch zu einer Zusammenarbeit für das hausansässige Sozialprojekt bereit erklärte. Nach einigen Verhandlungen kam es dann zu einer Übereinkunft von einem Benefizkonzert zugunsten der Mittwochsinitiative e.V., die sich Gesundheitsförderung, Aidsprävention und Infektionsschutz für Sexarbeiter*innen und Heroinkonsument*innen zur Aufgabe gemacht hat. Da auch unsere Chormitglieder immer wieder Unterstützung durch das Projekt erhalten und sich auch innerhalb der Initiative unterstützend beteiligen, war dies in gewisser Hinsicht auch eine Sache der Ehre.  Am 18.01.2018 war es nun soweit. Stefan Schmidt und David Delgado traten unter ihrem Künstlernamen Duo DS im vollbesetzten Gemeindesaal der 12- Apostel-Gemeinde auf und brachten Mozart, Brahms und Ladorba mit Piano und Geige zum besten. Das Publikum war von diesem klassischen Abend mehr als begeistert und schlussendlich kamen durch Spenden 1119,02 Euro zugunsten der Mittwochsinitiative zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besuchern und Spendern, durch die dieser Abend unvergesslich wurde! Das Geld kommt der Mittwochsinitiative e.V. zugute, die damit weiterhin für die Menschen vom Rand der Gesellschaft unterstützen.

 

Programm: Joaquín Turina: Poema de una Sanluqueña Vor dem Spiegel · Schönheitsfleck · Halluzinationen · Rosenkranz in der Kirche 

José María García Laborda: Poema para un niño ausente

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate in e Moll Allegro · Tempo di menuetto 

Johannes Brahms: Sonate Nr 1, G Dur, für Klavier und Violine (Regensonate) Vivace ma non troppo · Adagio-più andante-adagio · Allegro molto moderato

 

Das Duo DS Delgado Schmidt wurde 2006 gegründet.

Sehr bald wurde die erste CD mit dem Gesamtwerk für Violine und Klavier von Joaquin Turina aufgenommen. Bis heute gilt sie bei Kritikern als Referenzaufnahme und ist mehrfach neu gepresst worden.

Bald danach kam die zweite Aufnahme mit dem Gesamtwerk für Violine und Klavier des von den Nazis ermordeten Erwin Schulhoff. Auch diese Aufnahme ist mit zahlreichen Kritikerpreisen ausgezeichnet und zeigt das Interesse der beiden Künstler alte und neue Hörgewohnheiten zu verbinden.

Aufnahmen von ihnen werden von allen wichtigen Rundfunkanstalten gespielt.

Sie treten mit namhaften Künstlern wie Hiam Abbas, Ulrich Mattes, Sylvester Groth weltweit auf.

Sie lassen sich nicht in irgendwelche Schubladen stecken und spielen von Barock bis zur absoluten Moderne nur das was sie auch wirklich wollen. 

 

http://www.stefan-schmidt-pianist.de/